Sicherungsgeräte

Sicherungsgeräte

Mittlerweile gibt es eine Reihe von Sicherungsgeräten auf dem Markt. Alle haben Vor- und Nachteile, jeder hat seinen Favoriten. Das beste Geräte gibt es nicht. Einige Geräte sind potenziell gefährlich. Diese werden hier nicht vorgestellt. Bei allen Geräten ist wichtig die Handhabung in einer sicheren Umgebung beispielsweise nah am Boden oder im Gehen zu Erlernen.

Man sollte ein oder zwei Methoden sicher beherrschen, um Bedienfehler zu vermeiden. Leider zeigen auch erfahrene Kletterer häufig ein nachlässiges Sicherungsverhalten mit der Folge von Bedienfehlern. Zum Glück haben diese Folge häufig, aber nicht immer, keine graviernden Folgen.

Dreibeinlogik

Gemeinsam bei allen Sicherungsmethoden ist die Anwendung der Dreibeinlogik von Walter Britschgi. Hierbei gelten die drei Grundregeln:

  1. Das Bremsseil darf nie losgelassen werden!
  2. Die Bremsmechanik des Sicherungsgeräts darf nicht aufgehoben werden!
  3. Die Reflexe des Menschen sind zu beachten!

Besonders häufig wird gegen die Regel 1 und 2 beim Sichern mit dem GRIGRI verstoßen. Die Greifreflexe des Menschen spielen eine entscheidende Rolle. In Panik (bei einem Sturz) versucht man das Seil, dass man sieht (das Sicherungsseil und nicht das Bremsseil) zu fassen. Der zweite Reflex führt dazu, dass man das Sicherungsgerät in Panik fester umklammert. Die Sicherungspraxis übergeht häufig diese Regeln. Gerade im Umgang mit dem GRIGRI hat es eine Reihe zum Teil schwerwiegender Unfälle gegeben. Man kann daher nur empfehlen sich seinen Sicherer gut anzuschauen und entsprechend der Dreibeinlogik zu sichern.

Meine Favoriten bei den Sicherungsgeräten sind des neue Grigri und bei den Tubern mit Blockierunterstützung das Megajul und das ClickUP. Der DAV hat nun Videos zur Bedieung der Geräte erstellt (siehe unten). Zum Seilausgeben fasse ich das Seil nur mit Daumen und Zeigefinger (maximal Zeige- und Mittelfinger) im Pinzettengriff, um ein reflexartiges Zufassen zu vermeiden.

Die besten und ausführlichsten Beschreibungen der Sicherungsmethoden gibt es hier:

Videothek Sicherungsmethoden beim DAV

Bergundsteigen Teil 1; Bergundsteigen Teil 2

Sichern mit dem GRIGRI

Sichern mit dem ClickUP

Sichern mit dem Megajul

Dieser Beitrag wurde unter Sicher klettern, Sicherungsgeräte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.