Klettertechnik erlernen

Klettertechnik erlernen

Das Erlernen der Standardbewegung erfolgt in mehreren Schritten über Lernmodule. Die Basis sind das Entkoppeln und das Drüber und Rauf. Hierauf aufbauend kann die Bewegungspräzision verbessert werden und die weiteren Elementer erlernt werden. Am Ende steht die Variation und Anpassung der Standardbewegung an das Gelände. Danach beginnt das Training der Klettetechnik. erwerben

Übungsbeispiele

Merkmal Entkoppeln
Erklärung Der lange Arm ist eine wichtige Voraussetzung für die Standardbewegung. Hierzu muss gelernt werden Treten und synchrones Beugen des Arms der Haltehand zu „entkoppeln“.
Gelände a) geneigt mit guten Griffen und Trittenb) überhängend oder senkrecht mit guten Griffen und Tritten.
Übungen a) Durchlaufen: Klettere an der geneigten Wand und steige in kleinen Schritte mit den Füßen hoch wie möglich. Achte hierbei auf einen möglichst gestreckten Arm. Die gesamte Hubarbeit soll aus den Beinen kommen.b) Gipsarm: Klettere wie mit einem Gips in dem du die Ellbogengelenke fixierst.

 

Merkmal Aktiver Hüfteinsatz
Erklärung Die Grundregel Nummer Eins beim Klettern ist: „Erst steigen, dann greifen“ oder anders formuliert „Erst die Hüfte, dann greifen“ (Reini Scherer)
Gelände a) geneigt mit guten Griffen und Trittenb) überhängend oder senkrecht mit guten Griffen und Tritten.
Übungen a)dabei aus der gespreizten Endposition zuerst die Hüfte wandwärts über die Tritte schieben, dann greifenb)Hände klatschen: Beim queren oder aufwärts klettern vor jedem weitergreifen in die Hände klatschen

Mehr Übungen zu den einzelnen Modulen findest du in Peak Performance. Eine ausführliche Beschreibung mit Übungen und Videos findest du im Ebook für iphone/ipad.

Dieser Beitrag wurde unter Klettertechnik, Erlernen, Standardbewegung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.